News

Januar, 2015

wz_logo

WALTROP. (mawe) Mit dem Wechsel in die Oberstufe steigen für Schüler nicht nur die fachlichen Anforderungen. Auch was das persönliche Auftreten und die Dialogkultur angeht, werden dort andere Maßstäbe gesetzt.

Deshalb nahm eine Gruppe von Zehntklässlern an der Gesamtschule Waltrop das Angebot dankbar an, sich in dieser Hinsicht „coachen“ zu lassen. Gabriele Hoppe und Christiane Meinicke arbeiten eigentlich mit Erwachsenen. Letztere war zum Beispiel in der Personalentwicklung für die Lufthansa tätig. Sie wollen ihr Arbeitsfeld erweitern, boten der Gesamtschule das dreitätige Coaching an.
Wenn man fragt, wer von den Schülern aufgeregt sei, wenn er etwas vortragen muss, gehen fast alle Finger nach oben. Aber die erfahrenen Trainerinnen, die die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen sichtlich genießen, haben ein paar Tipps: Bequeme Kleidung tragen, jemanden im Publikum anschauen, den man gerne hat, nicht schneller reden als das Herz schlägt.
Aber es ging nicht nur um praktische Tipps, sondern auch um nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung. „Meine Freundin Maja ist mein Momo“, sagt Valentina Lvov (17) und lacht. „Momo“, die Figur aus einem Roman des Autors Michael Ende, bringt so viel Zeit mit, wie es braucht. Sie drängelt nicht, hat keine Ratschläge, wie es „besser wäre“, ergreift nicht sofort Partei, wenn es einen Konflikt gibt. „Dialog“ und „Kultur“ – die Bedeutung beider Teile des Wortes wurden im Workshop beleuchtet. .
Beim Jobforum will die Gesamtschule erneut mit den Coaches zusammenarbeiten.

Markus Weßling
Redakteur

April, 2014

Somatic-Coaching wurde von uns in Bhutan repräsentiert.
Eine tolle Konferenz zum Thema “Kreatives Lernen”, wie auch kreative Entwicklungen an Universitäten und in der Gesellschaft.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

[wd_contact_form id="11"]